Lasst uns lernen in Madagaskar

Ein integriertes Programm für heranwachsende Mädchen

Hintergrund: Gegenwärtig leben rund 90 Prozent der Bevölkerung in Madagaskar von weniger als US$2 pro Tag und besonders die Kinder sind dabei die Leidtragenden. Außer der verbreiteten Armut ist Madagaskar anfällig für Naturkatastrophen, die ein Wirtschaftswachstum der Landwirtschaft weiter verhindern und es noch schwieriger machen, die Armut zu besiegen und die Ausbildung der Kinder zu fördern.

Im 2013 beendeten die fairen und demokratischen Wahlen eine vier Jahre dauernde politische Krise und ebneten den Weg für eine neue Entwicklungsagenda. „Let us Learn Madagascar“ ist das einzige Programm des Landes, das die Gleichberechtigung bei der Ausbildung berücksichtigt.

Ziele und Zweck: Den verletzlichen und ausgeschlossenen Mädchen Gelegenheit geben, ihre Rechte für eine Ausbildung in einer sicheren und geschützten Umgebung wahrzunehmen.

In Partnerschaft mit dem nationalen Erziehungsministerium und anderen fördert das Projekt als Ausgangspunkt für die Gleichberechtigung eine gemeinsame Vision: Die Investition in die Sekundarstufe für Mädchen.

Mehr zum Projekt im Projektprofil.

Weitere Informationen zum Projekt auf der Internetseite von Zonta International.

Photos | 2015 U.S. Fund for UNICEF/Ravelonjaka