Zonta International | Ending Child Marriage

 

zum Video

Internationales Projekt: 'Ending Child Marriage'

Gemeinsam mit UNICEF und UNFPA setzt sich Zonta International im Biennium 2018 - 2020 verstärkt gegen die Verheiratung von Kindern ein. Mit Fördermitteln in Höhe von zwei Millionen US-Dollar unterstützt Zonta International als erster zivilgesellschaftlicher Partner das von UNICEF und UNFPA gemeinsam initiierte 'Global Programm to Accelerate Action to End Child Marriage'.

Das Programm konzentriert sich auf Projekte in 12 Ländern, in denen Kinder besonders von dieser Praxis bedroht sind: Äthiopien, Bangladesch, Burkina Faso, Ghana, Indien, Jemen, Mozambique, Nepal, Niger, Sambia, Sierra Leone und Uganda.

Betroffen sind vor allem Mädchen

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, geht davon aus, dass etwa 82 Prozent der Kinderehen auf Mädchen entfallen.

„Alle zwei Sekunden wird weltweit ein Mädchen verheiratet. Was oft in der Absicht geschieht, die eigenen Töchter zu schützen bedeutet meist das Gegenteil: den Abbruch der Schulbildung und ein fremdbestimmtes Leben unter den Bedingungen physischer und psychischer Gewalt. Dagegen setzen wir uns entschieden auf allen Ebenen unserer weltweiten Organisation ein", erklärt die, Internationale Präsidentin von Zonta International Susanne von Bassewitz.

Einzelheiten zu dem Projekt finden Sie hier:

Zahlen und Fakten zur Kinderehe

Unter 'Kinderehe' versteht die UN-Kinderrechtskommission die Eheschließung von mindestens einem Partner unter 18 Jahren.

Laut UNICEF sind derzeit weltweit schätzungsweise 650 Millionen Mädchen und 115 Millionen Jungen von der Kinderehe betroffen. Jährlich kommen 12 Millionen Mädchen hinzu. Kinderehen sind ein weltweites Problem.

Über Verbreitung, Ursachen und Auswirkungen der unheilvollen Praxis, die die Betroffenen ihrer Entwicklungsmöglichkeiten beraubt und langfristig hohen Armuts-, Gesundheits- und Lebensrisiken aussetzt, informiert UNICEF ausführlich auf dieser Seite.

Mehr dazu auch in diesem Video (siehe oben)

 

Rede der Präsidentin von Zonta International und ZI Foundation Susanne von Bassewitz (Düsseldorf II) bei einer Nebenveranstaltung der UN Generalversammlung mit afrikanischen Staatsführern | Ausschnitt: 0:48:25 bis 0:52:40

Projektbeschreibung auf deutsch | PDF

Zum Video 2019  | 'Ending Child Marriage' | deutsch

Mehr zum Projekt bei Zonta-International.org

Zur Startseite ZontasaysNo.de