Presseinformationen zu Zonta Says NO 2019

Die BMW Welt in München leuchtet orange für Zonta Says NO. Foto|© ZC München City

Deutschland leuchtet orange ab dem 25. November
Hinhören und hinsehen – ZONTA setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Pressedossier zum Herunterladen am Seitenende

19. November 2019 - Mit „Zonta Says NO" beteiligt sich Zonta International im Jahr seines 100-jährigen Jubiläums erneut in 63 Ländern quer über den Globus an der Kampagne der Vereinten Nationen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Auch in Deutschland: Koordiniert durch die Union deutscher ZONTA-Clubs setzen rund 130 Zonta-Clubs ab dem 25. November um 17 Uhr in rund 100 deutschen Städten und Kommunen orange Leuchtzeichen gegen die sexualisierte Gewalt, ihre Ursachen und Folgen.

Zahlreiche öffentliche Institutionen, Organisationen, kleine und große Unternehmen sowie internationale Konzerne unterstützen die Zonta Says NO-Leuchtaktion der Clubs vor Ort, unter vielen anderen die Allianz Arena und die BMW Welt in München, die Große Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen, der Düsseldorfer Landtag, die Dresdener Kunsthofpassage, das Hamburger Atlantic Kempinski sowie die berühmte Paulskirche und die Alte Oper in Frankfurt am Main.

Radiospot 'Ich habe gehört' | Begleitschreiben zum Radiospot

Ganzjährige Version des Hörfunkspots für Redaktionen zur kostenfreien Nutzung

Dropbox: Ich habe gehört Hörfunkspot und Reminder zur Aktion 2019

   
Radiospot
ganzjährige Version anhören | Youtube

Radiospot der Orange The World-Aktion anhören | Youtube

Bitte ZIP-Ordner in der Dropbox herunterladen und speichern. Dann öffnen/anhören

Dafür, dass in Deutschland immer mehr Menschen hinhören und hinsehen, wenn Frauen und Mädchen von Gewalt bedroht und betroffen sind, sorgen zudem die Hamburger Hörfunkprofis der Kreativagentur Grabarz & Partner zusammen mit dem renommierten Produktionshaus Studio Funk. Ihr gesponserter Spot „Ich habe gehört" schafft ein eindrucksvolles Hörmoment. Der Radiospot zu den Aktionstagen, die vom 25. November bis zum 10. Dezember andauern, steht allen öffentlich-rechtlichen Radiosendern sowie den privaten Hörfunksendern zur Ausstrahlung zur Verfügung.

„Wir begrüßen das breite bundesweite Engagement für Zonta Says NO. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist die weltweit häufigste Menschenrechtsverletzung. Statistisch gesehen stirbt in Deutschland jeden dritten Tag eine Frau an den Folgen der Gewalt durch ihren Partner. Gewalt behindert das Potenzial vieler Frauen und Mädchen und zerstört ihre Lebensträume, mit verheerenden Folgen auch für die ganze Gesellschaft", sagt Christiane Walter, Präsidentin der Union deutscher ZONTA-Clubs.

Stopp der Kinder- und Zwangsehe

Zonta International tritt in diesem Zusammenhang auch für die Beendigung der weit verbreiteten Kinder- und Zwangsehe ein. „Alle zwei Sekunden wird weltweit ein Mädchen verheiratet. Was oft in der Absicht geschieht, die eigenen Töchter zu schützen bedeutet meist das Gegenteil: den Abbruch der Schulbildung und ein fremdbestimmtes Leben unter den Bedingungen physischer und psychischer Gewalt. Dagegen setzen wir uns entschieden auf allen Ebenen unserer weltweiten Organisation ein", erklärt Susanne von Bassewitz, seit 2018 die erste deutsche internationale Präsidentin von Zonta International. Die global agierende Serviceorganisation berufstätiger Frauen wurde vor einhundert Jahren am 8. November 1919 in Buffalo, New York, gegründet.

16 Tage im November 2019: Generation Equality Stands against Rape

1991 hat das Women's Global Leadership Institute die Kampagne „16 days of activism against gender violence" gestartet. Unter dem Motto „Orange The World" hat UN Women 2008 den Ball aufgenommen. Seither ist „Orange The World" Teil der „UNiTE to End Violence against Women" Kampagne des Generalsekretärs der Vereinten Nationen. Jahr für Jahr machen Frauen weltweit vom 25. November bis zum 10. Dezember mit orange leuchtenden Aktionen und zahlreichen weiteren Veranstaltungen auf das Problem und seine verheerenden Auswirkungen aufmerksam.

Die diesjährigen „Orange The World"-Aktionen stehen unter dem Motto „Generation Equality Stands against Rape": https://www.unwomen.org/en/what-we-do/ending-violence-against-women/take... | Zur aktuellen Kampagne UN Women Deutschland | UN Women Deutschland Orange The Word.

Unter dem Dach „Zonta Says NO" unterstützt Zonta International seit 2014 die globale Kampagne: www.zontasaysno.com.

Im Jahr des 100sten Geburtstages von Zonta International finden Zonta Says NO-Aktionen in mehr als 100 Städten und Kommunen in Deutschland statt. In 112 Kommunen, darunter 97 Städte, leuchten ab dem 25. November um 17 Uhr einzelne Gebäude und Wahrzeichen in Orange. Allein in Dortmund werden 63 Gebäude angestrahlt.

Pressedossier zum Herunterladen

Für Ihre redaktionelle Planung

Alle wichtigen Informationen rund um die Kampagne Zonta Says NO von Zonta International sowie Zahlen und Fakten zur sexualisierten Gewalt in Deutschland (inklusive Quellenangaben) und Hinweise zu Betroffenen und Ansprechpartnern haben wir in diesem Pressedossier zusammengestellt.

Weitere Infos und eine Google Maps Karte zu den Aktionen in Deutschland - unter anderem in Berlin, Bonn, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Freiburg, Göttingen, Hannover, Hamburg, Kiel, Mannheim, München, Leverkusen, Ludwigshafen, Lübeck, Potsdam, Tübingen, Stuttgart, Wiesbaden und Würzburg - finden Sie hier

Pressekontakt | Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:
Karin Lange
2018 - 2020 PR & Communications District 27, Zonta International (Chair)
Hiddenseestr. 12
D-13189 Berlin
Mobil: +49 (0) 175 2604260
E-Mail: langekarin@t-online.de